Herbst – Lichtvolle Gaben und Magische Momente

Herbst LichtIch sitze hier in meinem warmen Sessel sogar einmal ohne meine Ersatzsonne einschalten zu müssen. Heute durfte ich glücklicherweise mal wieder ein wenig echte Sonne schnuppern, besonders als ich unserem Apfelbaum einen Pflück-Besuch gewidmet habe. Ich stelle dann jedes mal wieder aufs Neue fest, wie wunderbar schmackhaft und farbenfroh uns die Natur doch mit ihren Gaben beschenkt. Auch wenn die Zeichen nun eher auf Loslassen stehen und der Herbst seine Früchte und Blätter fallen lässt, um dann in eine Ruhepause – den Winter – einzutreten.

Leider haben wir Menschen es oftmals verlernt, uns dem Rhythmus unserer (eigenen) Natur anzupassen. Immer schneller und weiter soll es gehen, was dann häufig gar zum totalen Zusammenbruch führt wie z.B. Burnout.

Wenn wir anfangen diese Phasen, wie sie uns in der Natur gespiegelt werden, wieder anzuerkennen und unseren Rhythmus den Naturgesetzen (Säen-Blühen-Ernten-Rückzug = Erholen und in der Ruhe Kraft schöpfen) anzupassen, so kommen wir innerlich auch wieder in Balance und es entsteht Frieden.
Und mit dem Frieden in uns Selbst erschaffen wir uns auch gleichzeitig ein friedliches Umfeld. Wie wir zu innerem Frieden gelangen darüber habe ich bereits in meinem Beitrag Vertrauen – verleiht Flügel  geschrieben. Wenn du magst, spür gerne in mein kurzes Video – Mein Magischer Moment – Frieden hinein und lass das tiefe Gefühl des Inneren Friedens auf dich wirken.
Indem ich Frieden in mir SELBST schaffe, erschaffe ich Frieden für die Welt.

Wollen wir in Frieden leben, muss der Frieden aus uns selbst kommen. (Jean-Jacques Rousseau)

Vielleicht habe ich dich ja heute ein wenig inspiriert, die nun anbrechende ‚dunkle‘ Jahreszeit für die innere Einkehr und die Beschäftigung mit deinem Seelenfrieden zu nutzen. Möglichkeiten und Unterstützung auf diesem Weg gibt es genug, wenn du dich dafür entscheidest, wirklich etwas zu ändern und auch dran zu bleiben. An meinem eigenen Wachstumsprozess merke ich immer wieder, dass ich ohne konkrete Absicht oder Entscheidung auch keinen Erfolg habe. Die Energie versickert wie bei einem großen Fluss, der es nicht schafft, sich – sein Wasser, seinen Strom – mit dem Meer zu vereinen.

I'm willing to change - L. Hay

I’m willing to change – L. Hay

Wenn du magst, hör dir gerne noch einmal die Übungen zum Ausdehnen von Christine (kurze Übung im Video bei ca. 15:00) oder Siranus (intensive Übung) an, die wir dir auf unserer Manifestationsparty vorgestellt haben.
Für mich sind diese Momente, in denen ich meine Wahrnehmung bewußt ausdehne bereits in meinen Tagesablauf übergegangen und sie helfen mir, immer wieder zu mir Selbst und in meine Kraft zu kommen, indem ich mich und meine Energien spüre, mein Bewußtsein ausdehne und ausrichte, auf das was ich wirklich denken und fühlen will und lerne, meine (Schöpfer)-Kraft effektiv zu nutzen. Und sie helfen mir auch gut, wenn ich mich im Außen gerade wieder mal verloren habe…;-) Dann darf ich mich neu ausrichten z.B. auf die Lebensfreude, die Harmonie und die wirkliche Freiheit, die im Geist beginnt.

Denn wir sind Schwingungswesen und unsere Gedanken und Gefühle ändern unsere Aura je nach unserer Schwingung. Du kannst es dir vorstellen wie Wolken, die mal eine Eule sein können mal ein Delphin. Im Moment sind sie hier leider oftmals nur grau und diffus, aber auch das hat seinen Grund…..

Du kannst dich in jedem Moment NEU entscheiden für das Licht, die Liebe, den Frieden, die Freude und die Freiheit.

Spüre hinein, was davon gerade für DICH stimmig ist.
Wichtig sind nur die Absicht und die bewußte Entscheidung.

In diesem Sinne wünsche ich dir einen bewußt gelebten, farbenfrohen Herbst voll wertvoller Gaben, die du dankbar für die neue Kraftschöpfung nutzen darfst. Denn die Früchte, die wir jetzt ernten dürfen sind prall voll mit Lichtenergie. Und wenn wir sie achtsam genießen, können wir spüren wie sich jede unserer Zellen mit diesem wunderbaren SonnenLicht füllt.

Herzensgrüße –
Unterschrift Patricjaherbst-blaetter

Comments are closed