MMM – ERDEN

ErdenIch nutze dieses Ritual gerne, wenn ich merke. dass ich innerlich nicht in Balance bin oder mich irgendwie in meiner Haut nicht wohlfühle.

Wenn du magst, probiere es gleich mit mir aus. Wenn du die Möglichkeit hast, in die Natur zu gehen und vielleicht gar auf eine schöne Wiese oder einen Bach zu stoßen, dann unterstützen dich die Naturkräfte um ein Vielfaches. Du kannst es aber auch genauso zu Hause am besten bei geöffnetem Fenster ausprobieren. Such dir auf jeden Fall einen Platz, an dem du für einen Magischen Moment ungestört sein kannst.

Und hier nun das kleine Erd-Ritual:
Schließe deine Augen und atme ein paar mal so richtig kräftig durch, dass deine Lungen gut gefüllt sind mit frischer Luft. Wenn du Lust hast lege dich auf die Erde oder stelle dich barfuß mit leicht gegrätschten Beinen hin – das gibt noch mehr Standkraft 🙂

Atme nun in deinem Rhythmus bewußt ein und aus und konzentriere dich dabei vor allem auf deine Fußsohlen. Stell dir nun vor wie aus deinen Füßen kräftige rubinrote Wurzeln wachsen, die sich ihren Weg ins tiefe Erdreich bahnen, vorbei an Gesteinsschichten, Mineralien. unterirdischen Seen und magischen Höhlen und wie sie schließlich in den heißen Kern der Erde – das Herz – vordringen. Sie verschmelzen dort wahrlich mit diesem lebendigen, kraftvollen Feuer. Mehr und mehr spürst du, wie diese kraftvolle Wärme durch deine neuen Wurzeln als rot-goldene Feuerenergie auch nach oben strömt über deine Fußsohlen und Füße, deine Beine, deinen Bauch, deinen Oberkörper bis sie schließlich in deinen Kopf hochsteigt und sich dort in deinen Haarwurzeln durch ein Kribbeln bemerkbar macht.
Es entsteht ein wohliges Gefühl der Geborgenheit in dir, wenn du dir erlaubst, dies mit jeder deiner Zellen zu spüren. Du fühlst dich auf einmal auf wunderbare Weise verbunden mit der Erde und ihrer Kraft, ihrer Schönheit und den Schätzen der Natur. Baum mit WurzelnWenn du nun ganz mit dieser nährenden Kraft von Mutter Erde verbunden bist – wenn du z.B. ein Kribbeln, Prickeln oder Pulsieren spürst – darfst du sie bitten, deine Energien zu  transformieren. Wenn du magst, stelle dir dafür beim Ausatmen vor, wie alles Schwere und Belastende durch die Wurzeln nach unten in die Erde abfließt und dort in einem leuchtenden Feuer zu rot-goldener Energie transformiert wird – quasi wie bei einem Alchemieprozess.tree-684802_960_720Mit dem Einatmen stellst du dir vor, wie du diese kraftvolle, nährende, reine Rot-Gold-Energie in jede deiner Zellen atmest und tiefer bis in den Zellkern und die DNA jeder Zelle deines Körpers.
Du kannst dies solange machen, wie es sich gut anfühlt und bis du das Gefühl hast, wieder mit neuer Energie voll auf geladen zu sein. Wenn du magst visualisiere um dich herum einen leuchten, pulsierenden Ball aus lebendiger frischer Energie, in dessen Zentrum nun dein erfrischter, geerdeter Körper fest verwurzelt mit Mutter Erde steht.
Wenn du dich nun vollständig geerdet fühlst, beende die Übung mit einem tiefen Atemzug und bedanke dich bei deinem Körper und Mutter ERDE.

Du wirst spüren, wenn du die Übung ein paar Mal durchgeführt hast, wird es dir immer leichter fallen, dich mit der Erde zu verbinden. Bei mir reicht es nun schon aus, wenn ich mir einfach vorstelle, wie ich mich mit dem Herzen der ERDE verbinde. Und schon ist es da, dieses wohlige Gefühl der Geborgenheit, des Getragen-Seins und der Verbundenheit in LIEBE. 🙂

So nun wünsche ich dir viel Spass mit meinem kleinen Ritual. Schreibe mir gerne über deine persönlichen Erfahrungen mit der Erdung.   😛

Comments are closed