MMM – Wohl-Fühl-Zeit

wohl-fuehl-zeitNimm dir heute ein wenig FühlZeit für dich.
Weil Du es dir wert bist! 😛

Wenn du magst, starten wir mit einem kleinen SELBST-Experiment – sozusagen als Warm-Up – für deine FühlZeit, in Form einer kurzen und sehr einfachen Übung. Denn wir können die Wahrnehmung unserer tiefen Gefühle wie einen Muskel trainieren. Und das tiefe Fühlen ist das, was oftmals auch als  >> in dein Herz kommen <<  bezeichnet wird.

Dafür darfst du dich bequem hinsetzen und ein paar Mal tief durchatmen. Wenn du magst, lege eine Hand auf deinen Bauch (Solarplexus oder Unterbauch) und eine auf dein Herz, deine Schultern oder deinen Hals, je nachdem was sich für dich gerade stimmig anfühlt.

Nun nimm dir das ein oder andere Wortpaar aus der folgenden Liste – oder lass dich von deinen eigenen Eingebungen inspirieren.  Denke oder spreche das jeweilige Wort, während du kurz inne hälst und dabei einmal bewußt in jede einzelne Wortschwingung hinein fühlst:

Positiv                                                             Negativ
Liebe                                                              Hass
Frieden                                                           Terror
Freiheit                                                           Kontrolle
Gelassenheit                                                    Stress
Entspannung                                                   Anspannung
Weite                                                              Enge
Raum & Zeit                                                    Termindruck
Stille                                                               Hektik
Tanzen                                                           Verpflichtung
Natur Erleben                                                  Arbeiten
Wachstum                                                      Stillstand oder Degeneration
Ich darf                                                          Ich muß
Ich will                                                           Ich kann nicht
Ich sage JA zu meiner Schöpferkraft!                 Ich kann ja doch nichts ändern…...

Und wenn du magst, kannst du das Experiment sogar noch verstärken, indem du dich bei den positiven Aussagen stolz mit königlicher Haltung aufrichtest und mit geradem, lächelndem Blick und nach vorne schaust.
Bei den negativen Worten änderst du deine Körperhaltung, indem du mit hängenden Schultern und betrübtem Gesicht deinen Blick nach unten richtest.
Du kannst dies auch gerne einmal direkt vor dem Spiegel ausprobieren 😉

Wie fühlt es sich an?
Wo genau fühlst du es in deinem Körper? Spüre noch einmal tief hinein.
Gibt es dir Weite oder Enge?
Kommen dabei Bilder hoch – wenn ja wie fühlen diese sich an? Kannst du sie riechen? Haben sie eine Farbe oder einen Klang?
Fallen dir vielleicht selbst noch Worte ein, mit denen du dieses Experiment gerne er-Spüren möchtest?

Du kannst diese Übung gerne beenden, indem du noch einmal in ein wunderbar wohliges Gefühl eintauchst  – z.B. in die Vorstellung wie du mit deinem Partner /Kind/Haustier kuschelst, ein wohlig warmes Bad nimmst, an einer wundervoll duftenden Rose riechst oder etwas zart schmelzendes ißt. Lass einfach fließen, was dir gerade in den Sinn kommt. Nimm dieses wohlige, warme oder prickelnde Gefühl ganz in dich auf und stell dir vor, wie sich jede deiner Zellen prall mit diesem Gefühl auffüllt und wie sich diese Energiewelle gleichzeitig in deinem gesamten Körper ausdehnt, ja sogar über deinen Körper hinaus ausweitet und immer größer wird, bis der gesamte Raum, das Haus, dein Ort erfüllt sind von dieser wunderbaren Energie. Atme nun ein paar Mal tief und ruhig durch und komme dann in deiner Zeit erfrischt und energetisiert zurück in deine Präsenz.

Wenn du magst, lege dir zum Abschluß die Hände auf deinen Brust/Herz-Raum und sprich wohlwollend zu dir SELBST:

Ich sehe mich! Ich fühle mich!
Ich erkenne mich JETZT an, genauso wie ich in diesem Moment bin.
Alles darf so sein, wie es gerade ist.
Ich erlaube mir JETZT freundlich, liebevoll und mitfühlend zu mir SELBST zu sein.
Ich danke mir dafür, dass ich mir diese FühlZeit für mich genommen habe.

Ranke 3 pinkSo nun wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg bei der Erkundung und Stärkung deines FühlWissens.
Danke und Namasté
Unterschrift Patricja

Comments are closed